RSS-Feed

Werden Sie doch einmal unbequem, schwimmen Sie gegen den Strom …

Veröffentlicht am
Werden Sie doch einmal unbequem, schwimmen Sie gegen den Strom …

… das ist gar nicht so anstrengend, wie Sie im Moment noch glauben. Tun Sie es sich selbst und ihren Kindern zuliebe, für ihre nicht mehr so fernen Zukunftsperspektiven, einfach um der Wahrheit willen.

Sie müssen mir nicht jedes Wort glauben,

niemand erwartet von Ihnen, dass Sie mir und meinen Statements in diesem Blog blind vertrauen, dass Sie diese Sicht der Dinge für die endgültige und einzige Wahrheit halten.

Am allerwenigsten erwarte ich das von Ihnen.

Aber hören Sie bitte endlich auf wie ein dressiertes Hündchen mit dem Schwanz zu wedeln, auch wenn es keinen Grund zur Freude und kein Fressen, keine gute Nachricht gibt.

Ich weiß, dass es nur allzu viele Themen gibt, die für unsere Gesamtgesellschaft enorme Bedeutung haben. Es sind so viele, dass ich sie hier niemals alle ausgiebig und erschöpfend und abschließend bearbeiten und kommentieren könnte,  –  niemand kann das.

Am allerwenigsten Ihre  irrsinnig frei gewählten sogenannten Volksvertreter und andere Protagonisten der Real-Politik, die sich für rechtgläubig, objektiv und kompetent halten  –  und dabei nur an ihren ganz persönlichen Vorteil und ihre gierige Bereicherung denken.

Aber hören Sie doch bitte endlich auf wie ein gut dressierter Papagei alles nachzuplappern, was andere ihnen gebetsmühlenartig Tag für Tag vorkotzen. Träumen Sie z.B.  – es gäbe noch mindestens tausend andere Träume – bitte nicht länger diese Illusion einer friedlich miteinander lebenden Multi-Kulti Gesellschaft, in der alle die gleichen Chancen und Möglichkeiten zur Selbstverwirklichung haben. Der Traum ist ohnehin nahezu ausgeträumt, selbst Grüne und sogenannte „Gutmenschen“ glauben nur noch aus verbiestertem, verbissenem politischen Opportunismus daran, weil es sonst ihre ganze Weltsicht ins Wanken brächte und einsturzgefährdet wäre, weil sonst ihr gesamtes politisches Arbeiten und Wirken der letzten 30 Jahre sich lediglich als Lebenslüge enttarnen und in warme Luft auflösen würde.

Andere haben das längst erkannt und sprechen offen darüber.

Das müssen nicht immer so fragwürdige Organisationen wie die Nazi-infizierte Pro-NRW oder Pro-Deutschland sein, erst recht nicht die NPD. Nur weil jemand – z.B. ich – kritische Fragen zum Islam stellt, muss er noch lange kein Nazi sein. Rechts oder Links sind ohnehin nur noch Kriterien für ein Navi.

Wenn Sie dieses Ding benutzen, ich meine das unter ihren Haaren, unter ihrer Schädeldecke, etwas oberhalb der Nase und der Zunge, das, was im allgemeinen Gehirn genannt wird und durchaus gebrauchsfähig ist, – und wenn Sie es damit schaffen selbstständige Fragen zu formulieren, auch kritische Fragen, zu sich selbst und zu unserer entsolidarisierten Ellbogengesellschaft, wo sich jeder selbst der Nächste ist, dann sind Sie schon einen ersten entscheidenden Schritt weiter. Es ist ihr gutes Recht kritische Fragen zu stellen, nicht zu Allem Ja und Amen zu sagen, nicht alles als die einzige Wahrheit anzuerkennen, nur weil ihnen andere damit ständig in den Ohren liegen. Sie können durchaus eigene Standpunkte bestimmen, ihre Sicht der Dinge gestalten und formatieren, sie immer wieder in Frage stellen und selbstkritisch neu gestalten.

Mir ist dabei durchaus bewusst, dass der gute durchschnittliche Deutsche  –  ich bin ja zum Glück kein Deutscher  –  sich dadurch auszeichnet, dass er weder fähig ist einen klaren Gedanken zu fassen, ihn zu formulieren und erst recht nicht ihn auszusprechen,  –  und damit seine Parlamentarier zu konfrontieren. Aber keine Sorge, bei uns Österreichern ist das nicht die Spur besser, für beide nur stumpfplattes Klischee, genauso wie für Polen, Franzosen, Holländer, Engländer, Spanier, Italiener und alle anderen ebenfalls.

Nur eines lässt sich schon lange nicht mehr ableugnen, wenn man nicht völlig ideologisch verblödet und verblendet ist. Wir haben inzwischen mehrere zutiefst feindselige und konkurrierende Parallelgesellschaften inmitten unserer unzulänglichen, mittelmäßigen bundesdeutschen Gesellschaft zu ertragen. Eine ist z.B. die der Ex-Russen, die bei uns leben, die uns gebetsmühlenartig von ihren angeblich deutschen Familienstammbäumen erzählen aus denen sie abstammen. Das mag ja sogar stimmen, obwohl es noch kein Beweis für deutschstämmig ist, wenn ein längst verstorbener Großvater mal einen Schäferhund besessen, geschlachtet und aufgegessen hat. 50 Jahre sowjetische Gewaltherrschaft und Terror über viele Millionen Menschen, alltäglicher Kontrolle der Unfreiheit, ständige Kriminalisierung beim Überlebenskampf in einer sowjetfaschistischen Gesellschaft prägen die Ethik, Moral und Menschenachtung, fordern ihren Tribut, auch wenn man als Mensch längst in einer anderen Gesellschaftsform, einem anderen Staat lebt, an den man sich nur anpassen, nur integrieren muss. Aber mehr als 50 Jahre ständige Konfrontation mit latenter, nackter Gewalt verroht nicht nur die Seele, sondern das gesamte Menschenbild, wie man mit anderen Menschen umgeht. Und unter dem Völkermörder und Kriegsverbrecher V. Putin in der immer stärker wiedererwachenden sowjetfaschistischen Sowjetunion des längst untergegangenen und beerdigten Russland ist diese ständige Gewalt nach wie vor Alltag, die Ermordung kritischer Geister und Journalisten mörderischer Alltag.

roterball_hinzurueck

Haben Sie die Bilder von der 1.Mai 2013 Kundgebung in Moskau gesehen? Zum ersten Mal seit Jahren wurden wieder überlebensgroße Bilder von Stalin durch die Straßen getragen, jenes Massenmörders, der Russland in ein Menschenschlachthaus aus Arschkriecherei und Todesangst verwandelte.

Die Sowjetfaschisten haben nur 60 Jahre die Menschen Russlands und angrenzender Völker brutal unterdrückt und beherrscht.

roterball_hinzurueck

Der Islam und der Koran machen das seit Jahrhunderten  –  und auch dort sind die Seelen und der Geist der Menschen totalitär, gewaltbereit geprägt, herrscht dieses Menschenbild der unterdrückenden Gewalt, der Menschenverachtung, in der ein Menschenleben keinerlei Wert besitzt und ohne jede weitere Nachfrage ausgelöscht werden kann  –  siehe die zahlreichen Beiträge in diesem Blog dazu. Vermischt mit unvorstellbarer Korruption und Vetternwirtschaft zum Nachteil der Bevölkerung. Dieser ständige nackte Terror, diese unerbittliche, erbarmungslos mörderische Feindseligkeit unterschiedlicher Glaubensgemeinschaften / Sekten als Bestandteil innerhalb des Islam fordern wie in der Herrschaft der Sowjets ihren Tribut, genauso wie in China. Hunderte Jahre als Teil einer Glaubensgemeinschaft, die das Ziel der religiösen Weltherrschaft und Ausrottung Ungläubiger zum Ziel hat, – das prägt jeden Einzelnen in seiner ethischen Persönlichkeitsgrundstruktur.  Das geht nicht spurlos an den Menschen vorüber, verroht die Seele, hinterlässt tiefe Narben im eigenen Selbstverständnis und verzerrt das Menschenbild als pures Feindbild. Anders wären Verbrechen wie das Bombenattentat beim Boston Marathon, die ständigen Selbsmordattentate von Muslimen an Muslimen in Pakistan, Afghanistan, Iran, Libanon, Syrien, Irak und anderen islamischen Staaten gar nicht denkbar. Selbst der 11.September in New York wäre ohne diese prägende Menschenverachtung durch eine latent Gewalt predigende Glaubensgemeinschaft unvorstellbar. Jeder halbwegs ausgebildete Psychologe und Verhaltensforscher könnte Ihnen dazu stundenlange Vorträge und ganze Abhandlungen erklären.

roterball_hinzurueck

Nennen Sie mir auch nur ein einziges Land, einen islamisch geprägten und dominierten Staat, wo Muslime nicht andersgläubige Muslime oder Christen und andere Religionen Tag für Tag, Woche für Woche, seit vielen Jahren mit Bombenterror, Attentätern und islamischen Faschisten erbarmungslos verfolgen und ermorden, in wahren Massakern abschlachten, bei lebendigem Leib zerhacken und verbrennen, Moscheen, Synagogen und Kirchen niederbrennen, während drinnen noch die Gläubigen ihren Gottesdienst abhalten,  –  wo Muslime nicht die kulturelle Identität, das kulturelle Erbe und Selbstverständnis, das nicht ins Weltbild islamischer Faschisten / Islamisten passt, zerstören und vernichten, aus dem Gedächtnis der Menschen auszulöschen versuchen.

20120429_007

Und diese angeblich so streng gläubigen „Gotteskrieger“, diese pseudo-Islamisten, schrecken ja nicht einmal davor zurück das eigene religiöse Vermächtnis, die eigene pseudo-religiöse Identität zu schänden, zu rauben und zu zerstören, wie z.B. in den ersten Tagen nach dem Irak-Krieg, als muslimisch islamistische Banden die historischen Kunstschätze aus den Museen in Bagdad und Mossul raubten, sie meistbietend und gewinnbringend an nicht islamische Kunstsammler verhökerten. Ganze Lastwagenladungen voller Artefakte wurden damals aus dem zertrümmerten Land gestohlen und ins Ausland gebracht, – von islamischen Gotteskriegern, die alles stahlen, was nicht niet- und nagelfest war. Immerhin, nur von den jeweils andersgläubigen Sekten des Islams, – aber ohne jeden Skrupel vor der Geschichte dieser verlogenen Glaubensgemeinschaft.

Religiosität – auch Pseudo-Religiösität und islamischer Eifer sind eine Sache, Millionen von Dollars eine gänzlich andere, – da muss die Strenggläubigkeit schon mal einen Schritt zurücktreten.

Zeigen Sie mir auch nur einen islamistisch geprägten Staat, in dem Muslime aller Glaubensrichtungen des Islam eine reale, umsetzbare Chance besitzen ihr Leben nach freiem Willen zu gestalten.

Jetzt wirds eng  –  denn das ist nicht möglich, es gibt keinen derartigen islamischen Staat.

roterball_hinzurueck

Wie kann ein Muslim / Islamist für sein Migrantenleben mehr Toleranz und Religionsfreiheit und Religionsanerkennung fordern, wenn der Islam keine Religion ist  –  siehe  „Der Islam ist keine Religion“  http://www.hans-brakhage.de/belgaraths-turmzimmer/einefragederehre-27.html  und damit die Umsetzung selbstverständlicher, individueller und gleichzeitig universieller Menschenrechte, verkündet durch die UNO, wenn dies im konkreten eklatanten Widerspruch zum Koran und ihrer Glaubensgemeinschaft des Islam steht?

Denn der Islam duldet keine individuellen Menschenrechte  –  siehe „Es kann keine islamischen Menschenrechte geben“   http://www.hans-brakhage.de/belgaraths-turmzimmer/einefragederehre-27.html 

Es kann nicht beides und parallel nebeneinander geben, strikten und konsequenten religiösen Gehorsam gegenüber dem Koran und gleichzeitig die Forderung nach westlichen, ungläubigen individuellen Menschenrechten.

Andererseits ist diese Widersprüchlichkeit ganz typisch für viele Glaubensgemeinschaften und besonders für die Glaubensgemeinschaft des Islam und alle seine sektiererischen Gruppen. Sie belegt diese ganz typische verlogen, heuchlerische Doppelmoral, die auch aus dem Koran nachzulesen ist. In verschiedenen Suren wird dem strenggläubigen Muslim/-in sogar ausdrücklich gestattet zu lügen, zu betrügen, Hurerei zu betreiben und die strengen Vorschriften des Koran zu ignorieren, Schweinefleisch zu essen und Alkohol zu trinken, die angeblich heilige Ehe zu brechen, zu stehlen, zu rauben und zu morden,  –  wenn dies dazu helfen kann die Ungläubigen und Feinde des Koran zu täuschen, zu infiltrieren und am Ende zu schlagen, sie zu besiegen und zu unterwerfen. Alles was hilft, den Islam zur Weltherrschaft zu führen, wird dem strenggläubigen Muslim ausdrücklich gestattet. 

roterball_hinzurueck

Damit werden zahlreiche Islam-Kritiker in ihren Statements und ihrer Einschätzung bestätigt, der Islam ist eine Glaubensgemeinschaft der Beliebigkeit, deren Gesetze man unbedingt befolgen sollte, aber nicht muss, wenn dies der Ausbreitung und der Welteroberung durch den Islam dient,  –  was widerrum belegt, dass der Islam eine Glaubensgmeinschaft der exzessiven Gewalt, der Eroberung, des Krieges und des Schwertes ist.

roterball_hinzurueck

Koran Buch - Zitat Atatürk

Das Christentum hat da ganz ähnliche verlogene Doppeldeutigkeiten: Du sollst nicht stehlen  –  Du sollst nicht ehebrechen  –  Du sollst nicht falsch Zeugnis ablegen (Du sollst nicht lügen)  –  Du sollst nicht töten  u.s.w., – was in seiner konkreten Sprachdeutung heißt, du solltest nicht lügen, stehlen, ehebrechen oder töten, – aber es ist durchaus akzeptabel, wenn Du es trotzdem tust. In allen strenggläubigen christlich geprägten Ehen ist Ehebruch, Lügen, Gewalt und sogar Mord nicht außergewöhnlich. Gott wird dir vergeben,  –  schließlich gibt es ja auch in beiden großen christlichen Kirchen Militärpriester und -pfarrer, die kein Problem damit haben Soldaten in den Tod zu schicken und vorher zu segnen. 

roterball_hinzurueck                 

Viele der Muslime in unserem und anderen sogenannten westlichen Ländern leben ausgegrenzt, sich selber abgrenzend von diesen unmoralischen, gottlosen Ungläubigen, diesen Kuffar, bei denen die „jungen Huren“ schamlos unbedeckt und individuell gekleidet leben, genauso wie ihre älteren Frauen, alles westliche ungläubige und ungehorsame Huren, schamlos und unbedeckt, ohne jeden Bezug zu Allah, alle für die endlosen Qualen der Hölle schon im Leben aussortiert. Deshalb leben sie auch bereits jetzt in ihrer Parallelgesellschaft mit Sonderrechten so weit wie möglich nach den Gesetzen der Sharia, nicht nach dem Grundgesetz oder dem Bürgerlichen Gesetzbuch, beides heidnische Kopfgeburten von Ungläubigen, gegen die Gesetze des Koran. Sie verprügeln ihre Ehefrauen, wenn sie ungehorsam sind oder schneiden ihnen deshalb die Kehle durch, ebenso ungehorsamen Töchtern, wenn sie nicht schon durch die Söhne per Kopfschuss liquidiert wurden. Es ist absolut indiskutabel und gegen die Gesetze des Koran, wenn die eigenen Töchter wie diese verfluchten Deutschen leben wollen. Sie verheiraten minderjährige Kinder rechts- und gesetzwirdrig in sogenannten Imam-Ehen nach dem Gesetz des Koran. Ihre Ehefrauen sprechen auch nach mehr als 10 Jahren Migration in Deutschland kein Wort Deutsch, weil es ihnen verboten wird Deutsch-Kurse zu besuchen,  –  denn dort könnten sie ja endlich Selbstständigkeit erwerben und der Versuchung erliegen tatsächlich ebenfalls wie die Deutschen zu leben. Ihre Töchter und Frauen wollen eine Ausbildung und Bildungschancen, aber gleichzeitig und parallel des islamistische Kopftuch als Abgrenzung gegen die westliche Unkultur an ihrem Arbeitsplatz tragen, oder sogar Tschador und Nikab  –  siehe  „Islamisches Kopftuch ist wie gelber Judenstern“ http://www.hans-brakhage.de/belgaraths-turmzimmer/einefragederehre-30.html  –  diese schwarzen Gewänder wie aus einem billig produzierten B-Movie mit schwarzen Horrorgestalten, die unsere Kinder bei ihrem Anblick in Angst und Schrecken versetzen. Sie kennen aus Comics und Filmen maskierte Menschen nur als Banditen und Räuber  –   siehe auch  „Unverschleierte Frauen im islamistischen Selbstverständnis“  http://belgaraths-themen.over-blog.de/article-unverschleierte-frauen-im-islamistischen-selbstverstandnis-117262313.html  .

arabisch-muslimisches Sprichwort schwarz

Das ist keine Überspitzung der Realitäten im Islam, keine anti-islamische Demagogie oder Polemik, sondern ganz normale Realität des islamistischen Selbstverständnisses, die konsequente Umsetzung der Suren und damit verbundenen Forderungen an die strenggläubigen Muslime / -innen durch den Koran, religiöse weltweite Dominanz. Sie werden immer wieder  –  wenn Sie im Internet zu diesem Thema recherchieren und eigene Erkenntnisse sammeln  –  auf diese Wahrheiten stoßen und auf ihre heuchlerisch verlogene Bestreitung durch die islamistischen Aktivisten. Das ruft dann z.B. solche verlogenen Heuchler wie die vorgebliche „Maria aus Heidelberg“ auf den Plan  –  siehe http://belgaraths-themen.over-blog.de/article-eine-nachricht-an-diesen-blog-betreiber-71228822.html –  denn erfolgreiche Recherchen über die islamistische Realitäten machen Sie nicht gerade beliebter, – bei den Islamisten. Die Vertreter dieser angestrebten Dominanz finden Sie auch in unserem Land, in ihrer direkten Nachbarschaft, in den islamischen Gemeinden, in den Moscheen, in denen immer wieder Hass-Prediger zum Djihad aufrufen, – nicht nur in Deutschland, in ganz Europa und allen Staaten, in denen Islamisten aktiv sind und aggressiv zwangsmissionieren, immer verbunden mit den bereits erwähnten und bekannten Forderungen nach mehr religiöser Toleranz und Anerkennung, religiöse Toleranz als totalitäre Einbahnstraße, die nur in eine einzige Richtung führt, die Errichtung eines islamistich dominierten Gottesstaates, nicht nur in Deutschland, sondern der ganzen Welt, in dem die Menschen autoritär geführt durch Imame und Mullahs widerspruchslos alles umsetzen, was der Koran an menschenverachtendem Unrecht und Verbrechen gegen die Menschlichkeit von ihnen fordert.

roterball_hinzurueck

Unsere Real-Politiker und sogenannten Volksvertreter wissen das nur zu genau, aber sie versuchen das mit allen Mitteln zu vertuschen, denn wir brauchen angeblich diese islamistisch geprägten Terrorstaaten zur Bewahrung unserer Wirtschaftsmacht, wir benötigen ihre Energieressourcen, ihr Erdöl und ihr Erdgas. Wir wollen Geschäfte mit ihrer Wirtschaftskraft machen, ihnen Firmenanteile verkaufen, globale Geschäfte mit ihnen abwickeln zum Vorteil unserer globalisierten Wirtschaft und einiger weniger Superreichen, die dann ihre Steuern hinterziehen und in kleine Bananen-Republiken, auch Steuer-Oasen genannt, verschieben. Wir wollen globalisierten Handel mit ihnen treiben, ihnen z.B. Waffen in großen Mengen und mit modernster Technologie verkaufen, die die Unrechtsherrscher in diesen Staaten dann gegen Bürgerechtler, Demonstranten und alle Art Reformbewegungen als massive militärische Gewalt zur Unterdrückung einsetzen können,  –  und die sie in absehbarer Zeit auch gegen uns zum Einsatz bringen. So erben wir jenen Sturm, den wir als Wind gesät haben. Unsere Real-Politiker tun nahezu nichts, um uns – als der gemeinsame Staatssouverän – aus dieser Abhängigkeit dieser islamistischen Staaten zu befreien, neue Wege zu beschreiten für die Energienutzung. Menschenrechte haben so gut wie keine Bedeutung, wenn es um Milliardengeschäfte geht.

Das wissen auch die Islamisten und gehen unbeirrt ihren Weg weiter in eine islamfaschistische Diktatur der Mullahs und Imame. 

Koran Buch - Zitat Atatürk             

Wie gesagt,  – Sie müssen mir kein Wort glauben,

Sie müssen diese Beiträge in diesem Blog nicht akzeptieren, nicht einmal tolerieren.

Aber machen Sie sich doch mal selber schlau. Sie haben doch die Möglichkeiten, sie haben die Technologie,  –  sonst würden Sie das hier jetzt nicht lesen können.

Das Internet bietet weit mehr als nur Kinderpornos oder Facebook, wo Sie erfahren können, wem Paris Hilton als gesellschaftlich etablierte und gut bezahlte Soziopathin gestern gekonnt einen geblasen hat.

Sie finden hier weit mehr als nur Informationen über den besten Preis von Konsumgütern und Unterhaltungselektronik, die Download-Möglichkeiten für Musik und Filme, über billige Hotelzimmer, Urlaub  und Flüge.

Es muss ja nicht unbedingt die Webpräsenz von Pro-NRW sein, und auch nicht Politically Incorrect, die beide  –  genau wie Facebook  – regelrecht von Neo-Nazis überflutet sind.

Versuchen Sie sich doch mal unbequeme Realitäten und die dazugehörenden Fragen zu ermitteln. Ist gar nicht schwer, denn in vielen Beiträgen in diesem Blog haben Sie entsprechende Fingerzeige erhalten. Schauen Sie doch mal, warum es einen Zentralrat der Ex-Muslime gibt  –  http://www.ex-muslime.de/indexAktuell.html , warum sich dort Mitglieder massiv bedroht und verfolgt fühlen, warum so viele Muslime dem Islam den Rücken gekehrt haben. Dort finden Sie Hinweise und Links zu anderen Islamkritikern, wie z.B. Necla Kelek aus Berlin, Muslimin, Sozialwissenschaftlerin und engagierte Islam-Kritikerin, über die der Ex-Kirmesboxer und jetzige islamistische Hass-Prediger Pierre Vogel zu seinem Gott betet: Allah möge bitte Necla Kelek vernichten.

Kommt Ihnen diese Terminologie bekannt vor?

Das ist die Terminologie der Nazis, die existenzielle Vernichtung von Kritikern und Gegnern.

Geben Sie einfach bei Google oder Ihrer bevorzugten Suchmaschine Necla Kelek ein.

Sie finden dort natürlich auch noch andere Links, Sie können sogar Recherchen über den Koran dort finden, jenes Buch, das immer wiederkehrend die existenzielle Vernichtung von Ungläubigen in aller Welt, die Herrschaft des Islam über die gesamte Menschheit, den Hass gegen die Juden und Christen fordert.

Oder glauben Sie tatsächlich, es sei nur überaltertes Beiwerk dieses Hass-Buches, dass darin Ungläubige wie wir hier als Lebensunwerte (Kuffar), als Unterworfene, Nicht-Menschen, Rechtlose, Sklaven, Beherrschte (Dhimmis) diffamiert werden?

Der Islam - Verschimmeltes Brot 6 klein

Nur als Beispiel:

Sure 48,16:Ihr sollt gegen ein Volk von starken Kriegern aufgerufen werden. Ihr kämpft gegen sie, es sei denn, sie treten zum Islam über. Und wenn ihr gehorcht wird Allah euch einen schönen Lohn geben. Doch wenn ihr Allah den Rücken kehrt, dann wird er euch mit qualvoller Strafe bestrafen.
Sure 2, 191:Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben; denn die Verführung (zum Unglauben) ist schlimmer als Töten. Und kämpft nicht gegen sie bei der heiligen Moschee, bis sie dort gegen euch kämpfen. Wenn sie aber gegen euch kämpfen, dann tötet sie. Solcherart ist der Lohn der Ungläubigen.

Diese Sichtweise von Nicht-Muslimen hat sich tief eingegraben in die Seelen und das Selbstverständnis dieser Islamisten, die mitten unter uns leben. 

roterball_hinzurueck

Sie könnten natürlich auch bei mir eine Auflistung derartiger Suren bekommen, ich habe sie als PDF zusammengefasst, nur auszugsweise, nur wenige, aber ihre Aussagekraft sagt alles Nötige. Nur dann käme wieder eine denkbare Wahrheit von mir,  –  und ich fände es besser, wenn Sie ihre eigenen Wahrheiten suchen und finden.

Sie können sich aber auch ein paar bebilderte Infos über Kritik am Islam ansehen, die Videos sind nicht von mir, sondern ganz seriöse Fernsehproduktionen: sehr informative Videos über die unerträgliche Macht und den Einfluss islamischer Faschisten auf die bundesdeutsche, pluralistische und individuell geprägte Gesellschaft 

Ehrenmord im Namen des Koran 2

„Der sogenannte Ehrenmord an Hattun Sürücü“  

http://www.youtube.com/watch?v=_T_S7h9YmsQ

Ehrenmord im Namen des Koran 2

„Der sogenannte Ehrenmord an Morsal“  

http://www.youtube.com/watch?v=YgWdg5R-HNY  und 

http://www.youtube.com/watch?v=Gd_gWXhp3S0

Ehrenmord im Namen des Koran 2

„Verfolgte und ermordete Töchter“  

http://www.youtube.com/watch?v=U7ol2LCZmMs   und  

http://www.youtube.com/watch?v=xSaAAiixYWU    und

http://www.youtube.com/watch?v=149Uw8e1Fn4    und

http://www.youtube.com/watch?v=VS1Q26iXjCM    und

http://www.youtube.com/watch?v=saaxIJ3mwJw

Ehrenmord im Namen des Koran 2

„Sie hat sich benommen wie eine Deutsche“   

http://www.youtube.com/watch?v=oLiY8mvifjI   und

http://www.youtube.com/watch?v=FNKJgGYN2JY    und

http://www.youtube.com/watch?v=t7lA8WMIzVs    und

http://www.youtube.com/watch?v=D4hBaOmMKFA und

http://www.youtube.com/watch?v=j59vi-8Uo1E

Ehrenmord im Namen des Koran 2

„Der sogenannte Ehrenmord an Gülsüm“    

http://www.youtube.com/watch?v=k_7c9mgBm9w    und

http://www.youtube.com/watch?v=y37plPCpT7o

„Frauen schlagen im Islam“   http://www.youtube.com/watch?v=B4Ef86__oAI

„Das elende Leid der Kinderbräute“    http://www.youtube.com/watch?v=SkVbW7awSgI

„Ein islamischer Kinderficker  –  64-Jähriger heiratet 4 Kinder“     http://www.youtube.com/watch?v=bTzyyPMJR_I

 roterball_hinzurueck

Und wenn Sie sich halbwegs oder richtig schlau  gemacht haben, dann drucken Sie sich ein paar der in Frage kommenden kritischen Gesichtspunkte aus,  –  und warten Sie auf den nächsten Tag der offenen Moschee, gehen Sie hin, ziehen Sie die Schuhe aus, lassen Sie sich alles zeigen, hören Sie zu, sprechen Sie mit den anwesenden Menschen und stellen Sie dann ihre kritischen Fragen, falls Sie nicht der/die einzige Nicht-Muslim/-in in dieser Moschee sind. Sonst könnte es nämlich eng und etwas unangenehm werden. Muslime mögen keine kritischen Fragen.

Aber wenn Sie dort im Kreise jener Gutmenschen sind, die um keinen Preis mit irgendeiner Wahrheit und Realität konfrontiert werden wollen und erleben, wie die Gesichter immer starrer, die Lippen immer verbissener und schmaler werden, dann wissen Sie, dass Sie einen wunden Punkt, dass Sie genau ins Schwarze getroffen haben.

Dann sind Sie der Wahrheit einen guten Schritt näher gekommen. 

Der Islam - Verschimmeltes Brot 7

siehe auch „Politische Plakate“   http://www.brakhage.info/politische-plakate-2

siehe auch Beiträge zum Thema  „Islamische Faschisten“     http://www.hans-brakhage.de/belgaraths-turmzimmer/einefragederehre-17.html 

Über grauwolfzauberer

Ich bin zweifellos kein pflegeleichter, unumstrittener Zeitgenosse. Wenn ich in den letzten Jahren gefragt werde, was ich beruflich mache, antworte ich meistens: Ich bin Zyniker - und boshaft bissiger Satiriker. Aber real war ich über viele Jahre Fotokünstler, jetzt allerdings im Rentnerstatus, bin immer noch Lyriker und Erzähler, was nicht häufig vorkommt, denn die meisten Literaten - und ich nehme diese Bezeichnung relativ ernst - sind entweder Erzähler oder Lyriker, selten beides. Ich habe viel veröffentlicht und immer noch mehr Ideen, als ich tatsächlich in Endform verfassen kann. So verfüge ich über ein riesiges Rohentwurfsarchiv, habe mir aber fest vorgenommen, das auf jeden Fall noch in diesem Leben durchzuarbeiten - und noch viel mehr zu veröffentlichen. Ich habe vor langer Zeit Kunst studiert, in Essen und Bremen, war dann ein paar Jahre in der Comercial Werbung tätig, bis mir endlich klar wurde, dass das nicht das war, was ich wirklich machen wollte, dafür habe ich nicht jahrelang Kunst / Fachbereich Fotografie studiert. So begann über kleine Umwege mein Leben als freier Fotograf, wobei ich sehr viel für Musiker, Theaterleute, Tänzer/-innen und mit besonderer Vorliebe für Privatkunden/-innen gearbeitet habe. Ich habe in einer Rockband mitgemacht, Theater und Kabarett gespielt und bin stets meinem geliebten Beruf treu geblieben, - wie meiner langjährigen Lebensgefährtin, die leider viel zu früh verstorben ist. Ich habe nicht so viel Geld gekriegt, wie ich verdient hätte, auch deutlich weniger als viele meiner Kollegen/-innen, war aber überaus glücklich damit, denn ich konnte frei arbeiten und habe eine Menge Spaß dabei erlebt. Ich war und bin ein unbequemer, unangepasster Querdenker, sage nicht bedenkenlos zu allem Ja und Amen, misstraue fertigen Konzepten für das Leben, pflege ausgiebig mein eigenständiges Denken und suche nach allen Infos, die ich kriegen kann, um mir ein wohlüberlegtes Urteil zu bilden. Politischen Systemen und ganz besonders Parteien stehe ich grundsätzlich mit tief verwurzeltem Misstrauen gegenüber, denn sie erstreben nur egomanische Machtansprüche. Den sogenannten "Volksvertretern" bringe ich zu 95% allein abgrundtiefe Verachtung entgegen, weil sie uneingeschränkt nur ihre Interessen aus Machtgier und persönlicher Selbstbereicherung vertreten, aber nicht die Interessen jenes Volkes, dem sie dienen, dessen Nutzen sie mehren sollen, wofür sie sehr gut bezahlt werden. Sie können von mir keinen Respekt erwarten, denn Respekt bekommt man nicht einfach so geschenkt, man muss ihn sich verdienen. Aber ich kann mir selbst bei intensivem Nachdenken keinen Grund vorstellen, warum z.B. bundesdeutsche "Volksvertreter" oder der meisten anderen europäischen Parlamente meinen Respekt verdienen sollten. Auch staatliche Institutionen können mein Vertrauen nicht erwarten. Ich pfeife auf die political correctness und habe kein Problem damit ehemaligen Weggefährten mit nachvollziehbarem Grund kräftig in den Arsch zu treten, wenn sie es verdient haben, bin dabei polarisierend und provokativ, parteiisch und rücksichtslos, - weil und wenn es nötig ist. Ich bin kein Deutscher - kein Ausländer - bekennender Europäer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: