RSS-Feed

Zar Vladimir Putins irrationale Drohungen mit dem 3.Weltkrieg

Veröffentlicht am
Zar Vladimir Putins irrationale Drohungen mit dem 3.Weltkrieg

“Freiheit ist das Recht, das zu sagen, was andere nicht gerne hören wollen …”

George Orwell

 

Die Drohungen des größenwahnsinnigen, kriegstreiberischen Despoten, des Kriegsverbrechers und Völkermörders, des Diktators Zar Vladimir Putin, der Mörderische, mit dem 3.Weltkrieg und seinen Allmachtfantasien gingen offenbar viel weiter, als bisher bekannt und erinnern erneut auf fatale Weise an Adolf Hitler und Konsorten

vladimir_putin als Hitler

„Riga, Tallin, Vilnius, Warschau“ – Putins Drohungen gingen wohl viel weiter

Putin drohte mit militärischem Einmarsch in osteuropäische Städte

Will Zar Vladimir Putin, der Mörderische tatsächlich den 3.Weltkrieg entfesseln?

Wie wirksam ist die atomare Abschreckung noch gegen den Kriegstreiber Putin?

Putin: Meine Truppen könnten in 2 Wochen in Warschau sein

Der Sowjetfaschist drohte mit Einmarsch in Riga und Warschau

vladimir_putin - josef stalin

Poroschenko berichtet bereitwillig wie Putin provoziert

Putins militärpolitische Option: Kriegseinsatz gegen die EU und NATO

Poroschenko bittet US Regierung um moderne Waffensysteme

Gegen Tyrannen wie Zar Vladimir Putin, der Mörderische, hilft nur die atomare Abschreckung

Es wird nie wieder eine vertrauensvolle Co-Existenz zwischen der EU und Putingrad geben

Putins Wahnvorstellungen von einer militärischen Besetzung Europas

Putin, das hässliche Zerrbild Russlands

Der Diktator Putin sollte sich bewusst machen, dass eine solche Strategie die totale, endgültige atomare Vernichtung Putingrads zur Folge hat

Dass Putingrads / ehem. Russland despotischer Diktator Zar Vladimir Putin vor Selbstvertrauen und größenwahnsinniger Selbstüberschätzung kaum geradeaus laufen kann, ist kein großes Geheimnis. Auch seinen Truppen traut er so ziemlich alles zu. Medienberichten zufolge glaubt er, halb Osteuropa in zwei Tagen überrennen und  einnehmen zu können.

Putin 3

Der putinische Kriegstreiber Zar Vladimir Putin soll dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko vor wenigen Wochen gedroht haben, er könne Kiew binnen zwei Wochen einnehmen. Nun berichtet die „Süddeutsche Zeitung“, dass Putins Säbelrasseln noch viel weiter gegangen sein soll als bisher bekannt. Demnach soll er sich ähnlich über Riga, Vilnius, Tallinn, Warschau und Bukarest geäußert haben. Diese Städte könne er nicht nur binnen zwei Wochen, sondern gar binnen zwei Tagen besetzen. Das gehe aus einer Gesprächszusammenfassung des Auswärtigen Dienstes der EU, die der Zeitung vorliegt. Poroschenko habe EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso von den Drohungen berichtet. Der putinische Diktator soll Poroschenko gegenüber auch seinen Einfluss auf EU-Staaten angedeutet haben. Durch bilaterale Kontakte zu osteuropäischen Staaten könne der Kreml auch die Entscheidungen der EU beeinflussen und so für eine „Sperrminorität“ in deren Gremien sorgen. In den Augen des Zaren  könnte er so weitere Sanktionen gegen Putingrad / ehem. Russland verhindern, da diese einstimmig beschlossen werden müssen. Laut dem Bericht tragen die Slowakei, Bulgarien, Ungarn und Zypern „nur noch widerwillig“ die Strafmaßnahmen der Europäer mit. Oberstes Ziel Putins ist es dem Bericht zufolge weiterhin, das Assoziierungsabkommen zwischen der Ukraine und der EU zu verhindern, dies sei ihm auch wichtiger als das Schicksal der Ostukraine und der dort lebenden pro-russischen Menschen.

vladimir_putin_48

siehe    http://www.n-tv.de/politik/Putins-Drohungen-gingen-wohl-viel-weiter-article13629486.html

http://www.rp-online.de/politik/ausland/wladimir-putin-soll-mit-einmarsch-in-osteuropaeische-staedte-gedroht-haben-aid-1.4535501

http://www.handelsblatt.com/politik/international/krise-in-der-ukraine-will-putin-in-polen-einmarschieren/10718462.html

http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/3872047/Putin_Truppen-konnten-in-zwei-Tagen-in-Warschau-sein

http://derstandard.at/2000005736820/Putin-drohte-angeblich-mit-Einmarsch-in-Riga-und-Warschau

http://www.stern.de/news2/aktuell/bericht-putin-drohte-mit-einmarsch-in-riga-und-warschau-2139056.html

http://www.spiegel.de/politik/ausland/putin-drohte-mit-einmarsch-in-polen-und-rumaenien-a-992298.html

http://www.welt.de/politik/ausland/article132367959/Putin-soll-Osteuropa-mit-Einmarsch-gedroht-haben.html

http://kurier.at/politik/ausland/putin-drohte-angeblich-mit-einmarsch-in-osteuropa/86.422.327

http://www.salzburg.com/nachrichten/welt/politik/sn/artikel/will-putin-in-osteuropa-einmarschieren-121221/

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/ukraine-krise-putin-drohte-angeblich-mit-einmarsch-in-riga-und-warschau-13159857.html

http://orf.at/stories/2246150/2246151/

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/5422850/wladimir-putin-drohte-mit-einmarsch-in-polen.html

http://bazonline.ch/ausland/europa/In-zwei-Tagen-koennten-wir-in-Riga-und-Warschau-sein/story/30224308

http://www.n-tv.de/politik/Putin-provoziert-Poroschenko-plaudert-article13631951.html

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.russland-bericht-putin-soll-einmarsch-in-eu-als-option-genannt-haben.31efdbe8-ff27-4591-9020-898209256684.html

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/rede-in-washington-poroschenko-fordert-waffen-von-amerika-13161125.html

http://www.rp-online.de/politik/ausland/wladimir-putin-soll-mit-einmarsch-in-polen-gedroht-haben-aid-1.4535501

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article132388121/Gegen-Putin-hilft-nur-die-gute-alte-Abschreckung.html

http://www.bz-berlin.de/welt/was-steckt-hinter-putins-drohungen

http://www.focus.de/politik/ausland/eu-bruessel-schweigt-zu-angeblicher-putin-drohung-gegen-die-eu_id_4142702.html

http://www.nzz.ch/international/putin-spricht-von-einmarsch-nach-osteuropa-1.18386348

http://www.mittelbayerische.de/nachrichten/politik/artikel/eu-schweigt-zu-putins-drohungen/1121959/eu-schweigt-zu-putins-drohungen.html

http://www.fr-online.de/ukraine/ukraine-krise-bruessel-schweigt-zu-putins-drohungen,26429068,28447058.html

http://www.wiwo.de/politik/ausland/eroberungs-visionen-bruessel-schweigt-zu-angeblichen-putin-drohungen/10718826.html

Herkules Putin 5

Nachtrag:

Ist der kriegslüsterne Diktator Zar Vladimir Putin nur ein nach Anerkennung balzender Angeber?

Eine neue Vorsitzende ohne jegliche fundierte Vorkenntnisse 

Putins „Geliebte“ übernimmt Mediengruppe NMG

Ist der aggressive Kriegstreiber und Diktator nur ein balzender Gockel?

Putin verschafft seiner inoffiziellen Geliebten einen lukrativen Spitzenjob

Putins Geliebte kassiert groß ab

Herkules Putin 8

Gut bezahlter Spitzenjob gegen Sex?

Wenn es mit dem Schwanz nicht mehr klappt, dann muss brutale rücksichtslose Gewalt die männliche Potenz bezeugen

Ist Alina Kabajewa die putinische Eva Braun?

Alina Kabajewa ist offenbar wesentlich ehrgeiziger und machtbewusster als Eva Braun, aber ist sie auch klüger?

Hasst Putin etwa Schwule deshalb, weil er selber wie Hitler mit Frauen nicht kann?

Schon der alte Siegmund Freud erkannte und diagnostizierte den Zusammenhang zwischen sexueller Frustration und aggressiver Gewaltbereitschaft. Ist der Völkermörder, Kriegsverbrecher und Diktator aus Putingrad / ehem. Russland, Zar Vladimir Putin, der Mörderische

vladimir_putin_366428

nach der Scheidung von seiner langjährigen Ehefrau zum Opfer eben dieser Kompensation aus sexueller Vernachlässigung geworden, und versucht er jetzt mit seinen Allmachtsfantasien und seiner aggressiven Kriegspolitik wie mit einem hirnlosen Imponiergehabe und dem heiseren Röhren eines unterentwickelten Rothirschs in der Brunftzeit seine neue Geliebte, die ehemalige Olympia-Turnerin Alina Kabajewa von seiner dominierenden Männlichkeit zu überzeugen?

Ist Putin einfach nur aggressiv und kriegsversessen, weil er sich im sexuellen Notstand befindet, nicht ausreichend genug und befriedigend ficken kann?  „I cant get no satisfaction“

Stürzt er deshalb das russische und andere Völker der ehemaligen Sowjetunion in eine weltpolitische Isolation und einen mörderischen Krieg?

Vielleicht ist er auch impotent und kann gar nicht mehr ficken. Hitler konnte bekanntlich auch nicht mit Frauen  –  und Sigmund Freud hätte sein wissenschaftliches Interesse an ihm gehabt.

Denkt Putin wie Hitler: Wenn ich nicht genug ficken und diesen Krieg für die neue Sowjetunion nicht gewinnen kann, dann sollen auch Putingrad (Deutschland) und die russischen Völker mit mir untergehen?

Vieles deutet unmissverständlich darauf hin.

vladimir_putin_366422

Die frühere Turnerin Anna Kabajewa wird neue Vorsitzende eines der mächtigsten putinischen Medienunternehmen. Der 31-Jährigen, die den Job bei der kremlnahen Gruppe ohne erkennbare Vorkenntnisse übernimmt, wird eine Affäre mit dem Sowjetfaschisten Zar Vladimir Putin nachgesagt.

Die ehemalige russische Olympia-Turnerin Alina Kabajewa ist zur Vorsitzenden eines kremlfreundlichen Medienunternehmens ernannt worden. Kabajewa, der lange eine intime Beziehung zu Putingrads Sowjetfaschisten und Zaren Vladimir Putin, der Mörderische, nachgesagt wurde, war bereits sechs Jahre Mitglied der Duma, des russischen Parlaments. Wie viele erfolgreiche Persönlichkeiten aus dem Sport und der Unterhaltungsbranche war sie Mitglied der Putin-Partei „Einiges Russland“. Nun verkündete die 31-Jährige ihren Rückzug aus dem Parlament sowie ihre neue Führungsrolle bei der „Nationalen Mediengruppe“ (NMG). Die NMG ist im Besitz von 25 Prozent von Putingrads wichtigstem Staatssender „Pjerwy Kanal“ (Erster Kanal) und besitzt auch Anteile an anderen Sendern sowie Zeitungen, darunter die einflussreiche Tageszeitung „Iswestija“. Vorsitzender der Mediengruppe ist Juri Kowaltschuk, seit langem ein guter Freund Putins. Kowaltschuk stand aufgrund seiner engen Beziehung zum putinischen Diktator neben anderen auf der von den USA zu Beginn des Ukraine-Konfliktes herausgegebenen Sanktionsliste. Ein Sprecherin der Mediengruppe bestätigte Kabajewas Ernennung, nannte jedoch keine Details darüber, wann sie ihre Aufgabe aufnehmen werde oder welche Qualifikationen sie für die Führungsposition mitbringe. „Alina Maratowna hat ein Angebot von vier Anteilseignern angenommen, den Vorsitz des Vorstandes zu übernehmen“, sagte NMG-Sprecherin Oksana Rasumowa. Die Sportmanagement-Studentin moderierte zwar angeblich einst eine Talkshow im Fernsehen, hat jedoch sonst keinerlei Erfahrung im Mediengeschäft.

Imperator Zar Vladimir Putin, der Mörderischer

Die Zeitung „Moskowskij Korrespondent“ meldete im Jahr 2008, dass Putin sich heimlich von seiner damaligen Frau Ljudmila habe scheiden lassen und eine Hochzeit mit der 30 Jahre jüngeren Sportlerin plane. Putin wies die Behauptungen entschieden zurück und sprach bei einer Pressekonferenz tadelnd von Journalisten, die „mit ihren Rotznasen und schmutzigen Fantasien“ in seinem Privatleben herumschnüffelten, wie der britische „Guardian“ schreibt. Die Zeitung im Besitz des ehemaligen KGB-Agenten Alexander Lebedjew „stellte kurz darauf ihren Betrieb ein“. Auch Kabajew bestritt die Affäre ebenso wie die Behauptung, sie sei von Putin schwanger. Nach der Scheidung sagte Putins Sprecher Dimiter Peskow, dass es keine neue Frau im Leben des Präsidenten gebe. „Es ist ganz einfach. Sehen sie sich nur Putins Terminkalender an und sie werden feststellen, dass darin kein Platz für familiäre Angelegenheiten ist.

siehe    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Putins-Geliebte-uebernimmt-Mediengruppe-article13620621.html

http://www.focus.de/politik/ausland/eigentlich-ist-sie-sportgymnastin-putin-schustert-angeblicher-geliebten-spitzenjob-zu_id_4138533.html

http://www.welt.de/politik/ausland/article132324936/Angebliche-Putin-Geliebte-erhaelt-Spitzenjob.html

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/alina-kabajewa-chefin-der-national-media-group-13158350.html

http://www.20min.ch/ausland/news/story/18100192

http://www.focus.de/politik/ausland/eigentlich-ist-sie-sportgymnastin-putin-schustert-angeblicher-geliebten-spitzenjob-zu_id_4138533.html

http://www.handelszeitung.ch/politik/angebliche-putin-geliebte-fuehrt-medienkonzern-668603

http://www.morgenpost.de/printarchiv/politik/article132326809/Putins-vermeintliche-Geliebte-wird-Chefin-einer-Mediengruppe.html

http://derstandard.at/2000005721303/Putins-Turnerin-erklimmt-Spitzenposten

http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/Vermeintliche-PutinGeliebte-angelt-sich-Spitzenjob/story/26604002

http://bazonline.ch/ausland/europa/Angebliche-PutinGeliebte-angelt-sich-Spitzenjob/story/26604002

http://www.rp-online.de/politik/ausland/alina-kabajewa-neue-chefin-von-maechtiger-mediengruppe-in-russland-aid-1.4533062

neue russische Flagge 2

Über grauwolfzauberer

Ich bin zweifellos kein pflegeleichter, unumstrittener Zeitgenosse. Wenn ich in den letzten Jahren gefragt werde, was ich beruflich mache, antworte ich meistens: Ich bin Zyniker - und boshaft bissiger Satiriker. Aber real war ich über viele Jahre Fotokünstler, jetzt allerdings im Rentnerstatus, bin immer noch Lyriker und Erzähler, was nicht häufig vorkommt, denn die meisten Literaten - und ich nehme diese Bezeichnung relativ ernst - sind entweder Erzähler oder Lyriker, selten beides. Ich habe viel veröffentlicht und immer noch mehr Ideen, als ich tatsächlich in Endform verfassen kann. So verfüge ich über ein riesiges Rohentwurfsarchiv, habe mir aber fest vorgenommen, das auf jeden Fall noch in diesem Leben durchzuarbeiten - und noch viel mehr zu veröffentlichen. Ich habe vor langer Zeit Kunst studiert, in Essen und Bremen, war dann ein paar Jahre in der Comercial Werbung tätig, bis mir endlich klar wurde, dass das nicht das war, was ich wirklich machen wollte, dafür habe ich nicht jahrelang Kunst / Fachbereich Fotografie studiert. So begann über kleine Umwege mein Leben als freier Fotograf, wobei ich sehr viel für Musiker, Theaterleute, Tänzer/-innen und mit besonderer Vorliebe für Privatkunden/-innen gearbeitet habe. Ich habe in einer Rockband mitgemacht, Theater und Kabarett gespielt und bin stets meinem geliebten Beruf treu geblieben, - wie meiner langjährigen Lebensgefährtin, die leider viel zu früh verstorben ist. Ich habe nicht so viel Geld gekriegt, wie ich verdient hätte, auch deutlich weniger als viele meiner Kollegen/-innen, war aber überaus glücklich damit, denn ich konnte frei arbeiten und habe eine Menge Spaß dabei erlebt. Ich war und bin ein unbequemer, unangepasster Querdenker, sage nicht bedenkenlos zu allem Ja und Amen, misstraue fertigen Konzepten für das Leben, pflege ausgiebig mein eigenständiges Denken und suche nach allen Infos, die ich kriegen kann, um mir ein wohlüberlegtes Urteil zu bilden. Politischen Systemen und ganz besonders Parteien stehe ich grundsätzlich mit tief verwurzeltem Misstrauen gegenüber, denn sie erstreben nur egomanische Machtansprüche. Den sogenannten "Volksvertretern" bringe ich zu 95% allein abgrundtiefe Verachtung entgegen, weil sie uneingeschränkt nur ihre Interessen aus Machtgier und persönlicher Selbstbereicherung vertreten, aber nicht die Interessen jenes Volkes, dem sie dienen, dessen Nutzen sie mehren sollen, wofür sie sehr gut bezahlt werden. Sie können von mir keinen Respekt erwarten, denn Respekt bekommt man nicht einfach so geschenkt, man muss ihn sich verdienen. Aber ich kann mir selbst bei intensivem Nachdenken keinen Grund vorstellen, warum z.B. bundesdeutsche "Volksvertreter" oder der meisten anderen europäischen Parlamente meinen Respekt verdienen sollten. Auch staatliche Institutionen können mein Vertrauen nicht erwarten. Ich pfeife auf die political correctness und habe kein Problem damit ehemaligen Weggefährten mit nachvollziehbarem Grund kräftig in den Arsch zu treten, wenn sie es verdient haben, bin dabei polarisierend und provokativ, parteiisch und rücksichtslos, - weil und wenn es nötig ist. Ich bin kein Deutscher - kein Ausländer - bekennender Europäer.

Eine Antwort »

  1. Wladimir Putin

    Wladimir.Putin@Kreml.ru
    Was für ein ins Hirngeschissener Abschaum ist für diesen Blog verantwortlich? Wie verblendet und DUMM kann ein Mensch nur sein ????? WER BLIND DEN MEDIEN GLAUBT IST EIN VOLLIDIOT , WENN MAN SICH MIT DER GESCHICHTE DER WELT AUSEINANDERSETZEN WÜRDE UND MAL WIRKLICH RECHERCHIEREN WÜRDE, DANN WÜRDE MANN WISSEN WER DER WAHRE KRIEGSTREIBER UND FASCHIST IST. DENKT MAL AN DIE letzten 100 JAHRE ZURRÜCK IHR VOLLIDIOTEN, HÄNGT EUCH ALLE AUF ODER FANGT AN ZU DENKEN

    Meine Antwort darauf:
    Oooooch, du Armer, du kleinkarrierter Einfaltspinsel und Freund der Sowjetfaschisten. Hat dich jermand aufe Füße getreten, deine sozialistisch dogmatisch bornierte Solidarität zur Sowjetunion als lächerlich dargestellt? Bisse doch selber schuld, kanns ja nich mal richtig argumentieren. Faselst immer wieder von „würde“ – „würde“ – hast aber selbst keine Würde. Muss du großen Bruder, großen Zaren Vladimir zu Hilfe rufen. Vielleicht schickt er Panzertruppen gegen Vollidioten, dann brauchen die sich nicht mehr aufzuhängen. Aber vielleicht gehst du mit gutem Beispiel voran. Gute Wäscheleine kriegst du billig, für ein paar Euro – und gute Bäume findest du überall inne Stadt.

    Wer ist euch alle? Ich bin allein Betreiber dieses Blogs, kein Anhänger einer Partei oder Organisation. Aber der Terminus dieser Rückmeldung spricht für sich, für die typisch bornierte Weltsicht von Kommunisten und Sowjetfaschisten, die sich seit mehr als 90 Jahren strikt weigern die Realität wahrzunehmen, dass Faschismus und Sowjetfaschismus zwei Zwillingsbrüder des getrübten Geistes der Diktatur sind, die sich mit aller Gewalt bekämpfen und dennoch für die identische Menschenverachtung und Weltsicht stehen. Kurt Schumacher formulierte dazu: Kommunisten sind rot lackierte Faschisten.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: