RSS-Feed

Rigorose Entschlossenheit gegen IS

Veröffentlicht am
Rigorose Entschlossenheit gegen IS

“Freiheit ist das Recht, das zu sagen, was andere nicht gerne hören wollen …”

George Orwell

ISIS Terroristen 01

Mit Tarnkappenbomber gegen den IS

USA kämpfen gemeinsam mit Arabern in Syrien

Die sowjetfaschistischen Kriegstreiber in Moskau verurteilen die Luftschläge gegen IS

Kreml: Mit den Luftangriffen gegen den IS in Syrien verstoßen die USA gegen Völkerrecht und destabiliseren die Region

US Kampfflugzeuge und Drohnen bombardieren gemeinsam mit arabischen Kampfverbänden IS Hochburg in Syrien

Hauptstadt des IS massiv angegriffen und bombardiert

USA setzen zum ersten Mal F 22 Bomber ein

Zahlreiche IS Faschisten wurden getötet, Waffensysteme vernichtet

USA bombardieren Stellungen der IS Faschisten in Syrien

Der Himmel über AlRakka ist voller Drohnen

Gewaltige Explosionen erschüttern AlRakka

Türkei und Putingrad/ehem. Russland: Verstörende Allianz gegen Angriffswelle auf IS in Syrien

Isoliert Erdogan die Türkei jetzt auch in der NATO?

Recep Tayipp Erdogan 1

Seit einigen Wochen fliegen die USA Luftangriffe gegen die Terrormiliz Islamischer Staat im Irak. Nun weiten sie die Offensive erheblich aus: Ab sofort werden mit Hilfe arabischer Partner auch IS-Stellungen in Syrien angegriffen. Die syrische Regierung war vorab informiert.

Die USA haben ihre Ankündigung wahrgemacht und zusammen mit den „Streitkräften verbündeter Nationen“ erstmals Stellungen der Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS) in Syrien attackiert. Das gab das US-Verteidigungsministerium in der Nacht bekannt. US-Medienberichten zufolge beteiligten sich Saudi-Arabien, Katar, Jordanien, Bahrain und die Vereinigten Arabischen Emirate an den Luftangriffen. Ein Pentagon-Vertreter sprach lediglich von „arabischen Partnern“, die an den Bombardements beteiligt seien. Die Regierung in Damaskus sei vorab von den Luftangriffen informiert worden. Laut Pentagon-Sprecher John Kirby wurde die Offensive mit Kampfjets und Bombern sowie von Kriegsschiffen aus unterstützt, die Tomahawk-Raketen abfeuerten. An dem Einsatz sind laut Kirby auch „Streitkräfte verbündeter Nationen“ beteiligt. Der US-Fernsehsender CNN, die „Washington Post“ und die Nachrichtenagentur Reuters berichten übereinstimmend, es handele sich dabei um die Vereinigten Arabischen Emirate, Saudi Arabien, Bahrain und Jordanien. Laut CNN soll auch das Emirat Katar beteiligt sein. Aus dem US-Verteidigungsminsterium heißt es, die Länder müssten selbst entscheiden, ob sie ihre Rolle bei dem Angriff öffentlich machen wollten. Bei ihren Angriffen hätten die USA erstmals auch F-22 „Raptor“ Kampfflugzeuge eingesetzt, sagte Kirby dem US-Sender ABC. Der Jagdflieger hat Tarnkappeneigenschaften. Die „New York Times“ zitierte US-Regierungsbeamte, denen zufolge sich die Attacken auf IS-Stellungen in der nordsyrischen Provinz Rakka konzentrierten, wo die radikalsunnitischen Extremisten eine ihrer Hochburgen haben. Weitere Ziele seien entlang der syrisch-irakischen Grenze angegriffen worden.

Die Vereinigten Staaten haben in den vergangenen Tagen und Wochen eine Koalition aus mehr als 50 Ländern gegen den IS geschmiedet, der inzwischen weite Teile Syriens und des Irak erobert hat. Zuletzt sind die Dschihadisten auf eine strategisch wichtige Stadt an der Grenze zur Türkei vorgerückt und haben 130.000 verängstigte Flüchtlinge ins Nachbarland getrieben. Kurdische Kämpfer verstärkten daraufhin ihre Gegenattacken und konnten Aktivisten zufolge die Offensive der Islamisten bremsen, die mit Enthauptungen und Kreuzigungen seit Wochen Schrecken im Nahen Osten verbreiten. Am Montag hatte die IS-Miliz ihre Anhänger aufgerufen, Bürger aller Staaten zu töten, die sich der internationalen Koalition gegen sie angeschlossen haben. In der Drohung wurden insbesondere Franzosen und US-Bürger als Ziel genannt. Der Mordaufruf wurde auf Arabisch sowie in englischen, französischen und hebräischen Übersetzungen veröffentlicht. Die Erklärung richtete sich gezielt an Einzeltäter, wobei verschiedene Möglichkeiten aufgelistet wurden, „Ungläubige“ ohne großen logistischen Aufwand zu töten. Die IS-Miliz kündigte indes Vergeltung für US-Luftangriffe in Syrien an. Zugleich machte sie Saudi-Arabien dafür verantwortlich, dass die USA mit Unterstützung arabischer Staaten ihre Luftangriffe vom Irak auf Syrien ausgeweitet haben, wie ein IS-Kämpfer sagte.

Die syrische Opposition begrüßte die US-geführte Luftoffensive auf Stellungen der Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS) im Norden des Landes. Die Weltgemeinschaft sei damit „in unseren Kampf gegen IS eingetreten“, teilte die Syrische Nationale Koalition mit. Zugleich mahnte sie, Opfer unter der Zivilbevölkerung tunlichst zu vermeiden.

Ausgerechnet die sowjetfaschistisch diktatorische Administration des Kreml in Moskau, die Tag für Tag gegen das Völkerrecht verstößt und Regierungs-Staats-Terroristen zum Morden, Plündern und Vergewaltigen in die Ukraine schickt, die bisher mehr als eintausend ihrer Soldaten für einen Annektierungskrieg geopfert hat, ausgerechnet diese putinischen Heuchler kritisieren in unverhohlenem Zynismus die Luftangriffe der USA gegen die Terrormiliz Islamischer Staat in Syrien als Verstoß gegen das Völkerrecht. Das ist in etwas das Gleiche, als wenn ein mordender Kinderficker die zahlreichen getöteten Kinder im täglichen Straßenverkehr kritisiert. Für einen solchen Militäreinsatz sei eine Zustimmung der syrischen Regierung oder ein Mandat des UN-Sicherheitsrates notwendig, teilte das Außenministerium in Moskau mit. Der eigenmächtige Beschluss der USA und ihrer Verbündeten schüre Spannungen und destabilisiere die Region. Damit stellt sich Putingrad / ehem. Russland getreu der stalinistisch sowjetischen Tradition schützend vor die massenmörderischen islamischen Faschisten.

ISIS Terroristen 24

siehe   http://www.n-tv.de/politik/USA-kaempfen-gemeinsam-mit-Arabern-in-Syrien-article13655756.html

http://www.zeit.de/news/2014-09/23/konflikte-usa-und-verbuendete-beginnen-luftangriffe-in-syrien-23065605

http://www.stern.de/politik/ausland/-newsticker-zum-kampf-gegen-den-is-russland-kritisiert-us-luftschlaege-in-syrien-2140207.html

http://www.spiegel.de/politik/ausland/usa-fliegen-mit-partnern-luftangriffe-in-syrien-a-993170.html

http://kurier.at/politik/ausland/russland-kritik-an-us-angriffen/87.279.560

http://www.fr-online.de/newsticker/russland-kritisiert-us-luftangriffe-in-syrien-als-voelkerrechtsverstoss,26577320,28491348,view,asTicker.html

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/amerikaner-beginnen-luftangriffe-in-syrien-13168271.html

http://www.sueddeutsche.de/politik/kampf-gegen-dschihadisten-usa-attackieren-hauptstadt-des-is-1.2142196

siehe auch Video   http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/5446506/terrorgruppe-is-droht-mit-vergeltung.html

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.syrien-israel-schiesst-syrischen-kampfjet-ueber-golanhoehen-ab.ae357563-9f02-49f1-aabb-5e9dc30aa6cd.html

http://www.20min.ch/ausland/news/story/30862586

http://www.taz.de/USA-fliegen-Luftangriffe-gegen-IS/!146456/

http://www.welt.de/wirtschaft/article132528110/Die-F-22-Raptor-ist-Amerikas-bester-Kampfjaeger.html

siehe auch Video   http://www.stern.de/politik/ausland/kampf-gegen-is-extremisten-usa-fliegen-luftangriffe-auf-stellungen-in-syrien-2140164.html

http://www.nzz.ch/international/erste-luftangriffe-einer-koalition-in-syrien-1.18389019

http://dtj-online.de/allianz-gegen-is-syrien-usa-tuerkei-russland-37702

http://www.zeit.de/news/2014-09/23/konflikte-usa-setzten-bei-luftangriffen-in-syrien-erstmals-f-22-ein-23072006

http://bazonline.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/USA-greifen-den-IS-erstmals-nobrin-Syrien-annobr/story/20155968

http://www.ksta.de/politik/offensive-gegen-is-miliz-usa-beginnen-luftangriffe-in-syrien,15187246,28489906.html

http://www.tagesspiegel.de/politik/kampf-gegen-terrormiliz-usa-bombardieren-is-in-syrien/10738546.html

http://www.mdr.de/nachrichten/usa-starten-luftangriffe-syrien100.html

http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/3873994/USA-bombardieren-ISJihadisten-erstmals-in-Syrien

http://www.handelsblatt.com/politik/international/pentagon-usa-starten-luftangriffe-in-syrien-/10740316.html

http://www.wsj.de/nachrichten/SB11393057870935543402104580171132775004688?mg=reno64-wsjde

http://www.focus.de/politik/ausland/himmel-voller-drohnen-usa-und-arabische-allianz-bombardieren-syrische-is-hochburgen_id_4154444.html

http://www.mopo.de/politik—wirtschaft/usa-bombardieren-is-hochburg-gewaltige-explosionen—himmel-voller-drohnen,5066858,28493634.html

islam-die-religion-des-friedens

siehe auch Beiträge zum Thema „Islamische Faschisten“   http://www.hans-brakhage.de/belgaraths-turmzimmer/einefragederehre-0  

 

Über grauwolfzauberer

Ich bin zweifellos kein pflegeleichter, unumstrittener Zeitgenosse. Wenn ich in den letzten Jahren gefragt werde, was ich beruflich mache, antworte ich meistens: Ich bin Zyniker - und boshaft bissiger Satiriker. Aber real war ich über viele Jahre Fotokünstler, jetzt allerdings im Rentnerstatus, bin immer noch Lyriker und Erzähler, was nicht häufig vorkommt, denn die meisten Literaten - und ich nehme diese Bezeichnung relativ ernst - sind entweder Erzähler oder Lyriker, selten beides. Ich habe viel veröffentlicht und immer noch mehr Ideen, als ich tatsächlich in Endform verfassen kann. So verfüge ich über ein riesiges Rohentwurfsarchiv, habe mir aber fest vorgenommen, das auf jeden Fall noch in diesem Leben durchzuarbeiten - und noch viel mehr zu veröffentlichen. Ich habe vor langer Zeit Kunst studiert, in Essen und Bremen, war dann ein paar Jahre in der Comercial Werbung tätig, bis mir endlich klar wurde, dass das nicht das war, was ich wirklich machen wollte, dafür habe ich nicht jahrelang Kunst / Fachbereich Fotografie studiert. So begann über kleine Umwege mein Leben als freier Fotograf, wobei ich sehr viel für Musiker, Theaterleute, Tänzer/-innen und mit besonderer Vorliebe für Privatkunden/-innen gearbeitet habe. Ich habe in einer Rockband mitgemacht, Theater und Kabarett gespielt und bin stets meinem geliebten Beruf treu geblieben, - wie meiner langjährigen Lebensgefährtin, die leider viel zu früh verstorben ist. Ich habe nicht so viel Geld gekriegt, wie ich verdient hätte, auch deutlich weniger als viele meiner Kollegen/-innen, war aber überaus glücklich damit, denn ich konnte frei arbeiten und habe eine Menge Spaß dabei erlebt. Ich war und bin ein unbequemer, unangepasster Querdenker, sage nicht bedenkenlos zu allem Ja und Amen, misstraue fertigen Konzepten für das Leben, pflege ausgiebig mein eigenständiges Denken und suche nach allen Infos, die ich kriegen kann, um mir ein wohlüberlegtes Urteil zu bilden. Politischen Systemen und ganz besonders Parteien stehe ich grundsätzlich mit tief verwurzeltem Misstrauen gegenüber, denn sie erstreben nur egomanische Machtansprüche. Den sogenannten "Volksvertretern" bringe ich zu 95% allein abgrundtiefe Verachtung entgegen, weil sie uneingeschränkt nur ihre Interessen aus Machtgier und persönlicher Selbstbereicherung vertreten, aber nicht die Interessen jenes Volkes, dem sie dienen, dessen Nutzen sie mehren sollen, wofür sie sehr gut bezahlt werden. Sie können von mir keinen Respekt erwarten, denn Respekt bekommt man nicht einfach so geschenkt, man muss ihn sich verdienen. Aber ich kann mir selbst bei intensivem Nachdenken keinen Grund vorstellen, warum z.B. bundesdeutsche "Volksvertreter" oder der meisten anderen europäischen Parlamente meinen Respekt verdienen sollten. Auch staatliche Institutionen können mein Vertrauen nicht erwarten. Ich pfeife auf die political correctness und habe kein Problem damit ehemaligen Weggefährten mit nachvollziehbarem Grund kräftig in den Arsch zu treten, wenn sie es verdient haben, bin dabei polarisierend und provokativ, parteiisch und rücksichtslos, - weil und wenn es nötig ist. Ich bin kein Deutscher - kein Ausländer - bekennender Europäer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: