RSS-Feed

Der Despot definiert die Historie neu

Veröffentlicht am
Der Despot definiert die Historie neu

„Freiheit ist das Recht, das zu sagen, was andere nicht gerne hören wollen …“

George Orwell
* Dieser Beitrag müsste eigentlich unter dem Titel „Islamische Absurditäten“ veröffentlicht werden, Sorry …

Erdogan

Seine Gestik ist schon lange unmissverständlich und identifiziert den islamischen Schweinehund, den Despoten und sogenannten Staatspräsidenten der Türkei Recep Tayyip Erdogan als einen Mörder und Verbündeten von Massenmördern, Terroristen, Vergewaltigern und Sklavenhändlern. Die rechte Hand mit dem ausgestreckten Zeigefinger ist nicht nur die präh-historische Drohgebärde gegen ungehorsame Kinder um ihnen Angst zu machen, es ist unbestreitbar die politisch, islamfaschistische Drohgebärde, das Handzeichensymbol von Terroristen und Massenmördern, von „Führern“ der IS und alQaida u.a. Islamfaschisten, vergleichbar mit dem unverkennbaren Handzeichen der faschistischen Grauen Wölfe     türkische graue Wölfe

 

ISIS Terroristen 09

Salafisten - islamische Faschisten

Pierre Vogel 2

Desco Dogg 3

File picture shows al Qaeda military leader in Yemen Qassem al-Reni speaking in a video posted on Islamist websites

Deutsche Islam-Faschisten 9

gaddafi 4

ISIS Terroristen 20

Islamisten 01

Mustafa Abu al Jasid

Osama Bin Laden 3

Said Ali el Shiri

Dass Islamisten / Islamfaschisten Geschichtsklitterung betreiben und unbestreitbare Realitäten im Sinne des sogenannten Islam  –  einer Religion, die gar keine ist, sondern nur eine Glaubensgemeinschaft islamischer Sekten  –  siehe     https://belgarathblog.wordpress.com/2014/08/09/islam-bedeutet/

und      https://belgarathblog.wordpress.com/2014/09/28/der-islam/

umdeuten ist inzwischen hinreichend bekannt, z.B. durch die Aussage eines sogenannten islamischen Gelehrten, der uns zu berichten wusste, dass die Erde nicht um die Sonne kreist,  sondern umgekehrt, die Sonne um die Erde, weil die islamische Welt der Mittelpunkt allen Lebens ist und weil es der Koran so vorschreibt.

Von dem selbsternannten Großsultan von Istanbul und Ankara, dem Mörder, bekennenden Islam-Faschisten, dem islamistischen Schweinehund, Despoten und sogenannten Staatspräsidenten der Türkei Recep Tayyip Erdogan    Recep Tayipp Erdogan 1

kann man durchaus erwarten, dass er demnächst herausfindet, dass der Massen- und Völkermord an den Armeniern nicht nur nicht durch die Türken bzw. die Armee und politische Führung des Osmanischen Reiches stattgefunden hat, sondern dass es ein Versuch der Diffamierung des islamischen Türkentums war, dass ein großer Teil des armenischen Volkes den Beschluss fasste als politische Geste Selbstmord zu begehen, also quasi an sich selbst den Völkermord beging. Bestimmt findet sich dazu auch ein islamischer Rechtsgelehrter, der dies Anhand des Koran zu untermauern versteht.

Schon jetzt dürfen wir von dem türkischen Steuerhinterzieher und korrupten Politiker Erdogan erfahren, dass die nicht-islamische Welt seit Jahrhunderten die islamischen Völker um ihren Ruhm betrügt Amerika entdeckt zu haben. Da stellt sich zwingend die Frage: Dreht er jetzt völlig durch? Hat er den Verstand verloren? Ist er größenwahnsinnig geworden wie einst Nero oder Hitler? 

Revolutionärer Geschichtsunterricht mit Recep Tayyip Erdogan

„Muslime entdeckten Amerika, nicht Kolumbus“

Erdogan hält Muslime für die Entdecker Amerikas   

War ein Vorfahre Erdogans unmittelbar an der Entdeckung Amerikas beteiligt?

Erdogan will türkische Schulbücher zur Entdeckung Amerikas ändern lassen

Erdogan rüttelt am Kolumbus Mythos

Der Sultan von Istanbul und Ankara macht sich zum lächerlichen Vollidioten  

Kolumbus soll Amerika entdeckt haben? Ach was, wagemutige Muslime waren schon im Jahr 1178 da, erklärte der türkische Präsident Erdogan im Fernsehen, dafür gebe es eindeutige Beweise – im Logbuch des Kolumbus.

Im Jahr 1492 wollte der italienische Seefahrer Christoph Kolumbus, der für Spanien zur See fuhr, mit seiner Flotte einen westlichen Seeweg von Europa nach Indien finden. Dabei entdeckte er zufällig: Amerika. So steht es in Geschichtsbüchern weltweit, Historiker sind sich über diese Begebenheit einig. Doch jetzt trat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan vor die Fernsehkameras – und präsentierte sein eigenes Geschichtsverständnis: Demnach hat nicht Kolumbus den amerikanischen Kontinent entdeckt, sondern Muslime. „Kontakte zwischen Lateinamerika und dem Islam lassen sich bis ins 12. Jahrhundert zurückverfolgen“, sagte Erdogan am Samstag während eines Gipfeltreffens mit lateinamerikanischen Muslimen in Istanbul; die Rede wurde vom Fernsehen übertragen. „Muslimische Seeleute erreichten schon 1178 Amerika“, ließ Erdogan die Zuhörer wissen. „Kolumbus selbst erwähnte eine Moschee auf einem Hügel an der Küste Kubas.“ Erdogan erklärte sich sogar bereit, an der erwähnten Stelle eine Moschee zu erbauen.

Die Idee der Moschee hatte der Historiker Youssef Mroueh bereits 1996 in einem umstrittenen Artikel kundgetan. Seine Kollegen weltweit interpretieren den Tagebucheintrag von Kolumbus jedoch anders – nach ihrer Auffassung nutzte Kolumbus die Moschee nur als bildhaften Vergleich zur Beschreibung einer Hügelkette auf Kuba. Kolumbus stieß zunächst auf die Karibischen Inseln. Die Vorfahren der amerikanischen Ureinwohner sollen bereits vor rund 15.000 Jahren den Kontinent betreten und besiedelt haben. Allerdings gehen die meisten Forscher mittlerweile davon aus, dass Kolumbus danach tatsächlich nicht der Allererste war: Schon um das Jahr 1000 sollen skandinavische Siedler ihre Füße auf den amerikanischen Kontinent gesetzt haben.

Erst Christoph Kolumbus und jetzt Hazen. Der Name des kleinen Ortes im US-Bundesstaat North Dakota tauchte am Montag in regierungsnahen Medien der Türkei als angeblicher Beweis für die These von Präsident Recep Tayyip Erdoğan auf, der Islam sei schon lange vor Kolumbus in Amerika angekommen. „Hazen“ bedeutet „traurig“ im Arabischen – doch die Stadt in North Dakota wurde laut ihrer Website nach einem gewissen A. D. Hazen benannt, einem Postangestellten des 19. Jahrhunderts. Mit solch absurden Beispielen bemühen sich regierungsnahe türkische Medien wie die Zeitung „Akşam“, Erdoğans Aussage über die angebliche Entdeckung Amerikas durch Muslime zu stützen.

Erdogan der Erlöser

Ist das nicht … nicht wirklich großartig, herrlich? Ein Tyrann und despotisch korrupter Steuerhinterzieher, Massenmörder und islamistischer Heuchler, dieser bekennende Anti-Semit und Verbündeter islamfaschistischer Terrororganisation wie Hamas, Hizbollah und IS, der sich als die Verkörperung des neuen türkischen Messias, des großen Führers des Osmanischen Reiches, des Großsultans und Großmufti von Ankara und Istanbul versteht  –  und dennoch nie mehr als pöbelnder, verlogener Bauerntrampel im äußeren Erscheinungsbild des türkischen Staatspräsidenten sein wird, macht sich in seiner Ignoranz und Dummheit selbst zur großen Lachnummer, zur verspotteten Witzfigur.

Ich finde es herrlich, – es sollte viel mehr von solchen ausgesprochen dämlichen und ungebildeten Staatspolitikern geben,  –  damit die Menschen in allen Völkern trotz wirtschaftlichen Nöten und Krisen täglich etwas zu lachen haben und ein Stück von ihrem Lebensmut wiederfinden.

Der Rest der Türkei und der internationalen Gemeinschaft schüttelt darüber den Kopf. Doch das kümmert den Präsidenten nicht. Für ihn geht es darum, sich selbst und die Türkei als Beschützer des Islam zu etablieren. Ankara füllt diese Rolle systematisch aus. So bauen die Türken in Albanien die größte Moschee des Balkans. Erdoğans Ankündigung, er wolle auch in Kuba eine Moschee bauen lassen, weil Kolumbus dort angeblich ein islamisches Gotteshaus sah, passt zu dieser Politik.

Über Jahrhunderte seien die Türken die Bannerträger des Islam gewesen, sagte der Präsident in Anspielung auf das Osmanenreich. Die moderne Türkei sei sich daher ihrer Verantwortung bewusst. Der Kurs geht mit einer zunehmend antiwestlichen Rhetorik einher. In seiner Rede griff Erdoğan auch den Westen wegen kolonialer Eroberungen scharf an: diesen Ländern sei es um die Bodenschätze gegangen, doch „die Muslime und die islamischen Staaten wollten nur die Kunde (des Islam, Anm.) verbreiten, die Herzen erobern und den Namen Allahs preisen“. Der Islam sei nie als Instrument von Kolonialismus und Ausbeutung benutzt worden. Der islamistische Extremismus wird in dieser Weltsicht wegdefiniert: Terror wie der des Islamischen Staates sei unislamisch. „Die Wörter Islam und Terror können nicht miteinander in Verbindung gebracht werden“, sagte Erdoğan kürzlich. (Anmerkung: Das ist eindeutig gelogen und historisch bewiesen, dass mit dem Islam gewaltige Kriege zur Eroberung der Welt geführt wurden, siehe zu diesem Thema:

https://belgarathblog.wordpress.com/2014/11/10/der-frieden-des-islam-gilt-nicht-fur-kinder/

https://belgarathblog.wordpress.com/2014/11/05/islam-bedeutet-frieden-eine-dummdreiste-luge/

https://belgarathblog.wordpress.com/2014/10/26/gibt-es-real-einen-radikalen-und-einen-gemasigten-islam/

https://belgarathblog.wordpress.com/2014/10/25/is-verzeichnet-erste-erfolge-bei-aufruf-zu-mordanschlagen/

https://belgarathblog.wordpress.com/2014/10/21/islamfaschistischer-mordanschlag-in-kanada/

https://belgarathblog.wordpress.com/2014/10/16/wir-brauchen-dringend-eine-reform-im-islam/

https://belgarathblog.wordpress.com/2014/10/14/der-massenmorder-vom-bosporus/

https://belgarathblog.wordpress.com/2014/10/08/sex-dschihad-an-der-heiligen-front/

https://belgarathblog.wordpress.com/2014/09/28/der-islam/

https://belgarathblog.wordpress.com/2014/09/27/der-islam-ist-in-sich-nicht-reformierbar/

https://belgarathblog.wordpress.com/2014/09/25/muslimische-ehefrau-in-berlin-brutal-hingerichtet/

https://belgarathblog.wordpress.com/2014/09/14/die-grauen-wolfe-turkische-islamfaschisten-in-deutschland/

https://belgarathblog.wordpress.com/2014/08/29/islam-ist-frieden/

https://belgarathblog.wordpress.com/2014/08/23/die-wiedergeburt-des-osmanischen-sultanat/

https://belgarathblog.wordpress.com/2014/08/22/islam-bedeutet-frieden/

https://belgarathblog.wordpress.com/2014/08/19/schutzgelderpressung-im-namen-allahs/

https://belgarathblog.wordpress.com/2014/08/09/islam-bedeutet/

https://belgarathblog.wordpress.com/2014/08/09/die-faschisten-des-21-jahrhunderts/

https://belgarathblog.wordpress.com/2014/08/08/der-koran-und-sein-schopfer-der-angebliche-prophet-mohammed/

https://belgarathblog.wordpress.com/2014/08/07/die-konsequente-intoleranz-im-islam/

https://belgarathblog.wordpress.com/2014/08/07/die-typisch-islamische-unfahigkeit-zur-reflektion-und-selbstkritik/

https://belgarathblog.wordpress.com/2014/08/07/der-islamische-faschismus-ist-im-islam-selbst-begrundet/

https://belgarathblog.wordpress.com/2014/08/06/die-turkei-zielt-auf-null-demokratie/

und        http://www.hans-brakhage.de/belgaraths-turmzimmer/einefragederehre-0

und zahlreiche weitere Artikel auf diesem Blog, die jederzeit nachgelesen werden können

siehe     http://www.spiegel.de/politik/ausland/erdogan-muslime-entdeckten-amerika-nicht-kolumbus-a-1003209.html

http://www.welt.de/newsticker/news1/article134386847/Erdogan-haelt-Muslime-fuer-die-Entdecker-Amerikas.html

http://www.stern.de/politik/ausland/erdogan-tuerkischer-praesident-haelt-muslime-fuer-die-entdecker-amerikas-nicht-christoph-kolumbus-2153120.html

http://www.krone.at/Welt/Erdogan_Muslime_waren_vor_Kolumbus_in_Amerika-Schon_im_Jahr_1178-Story-427605

http://www.focus.de/politik/ausland/ruetteln-an-kolumbus-entdeckung-erdogan-haelt-muslime-fuer-die-entdecker-amerikas_id_4277674.html

http://www.n-tv.de/panorama/Erdogan-Muslime-entdeckten-Kuba-article13971031.html

http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/4597449/Turkei_Was-hinter-der-kruden-AmerikaThese-Erdogans-steckt?from=gl.home_Politik

http://www.focus.de/politik/ausland/vor-kolumbus-erdogan-besteht-auf-entdeckung-amerikas-durch-muslime_id_4283645.html

http://www.stern.de/politik/ausland/erdogan-tuerkischer-praesident-haelt-muslime-fuer-die-entdecker-amerikas-nicht-christoph-kolumbus-2153120.html

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/tuerkei-erdogan-will-muslimische-entdeckung-amerikas-auch-in-schulbuechern-sehen/10997344.html

http://www.n-tv.de/politik/Erdogan-will-Schulbuecher-aendern-lassen-article13987141.html

http://www.welt.de/geschichte/article134422444/Wieso-Erdogan-Kolumbus-Entdeckerruhm-abspricht.html

http://www.ndr.de/info/sendungen/auf_ein_wort/Erdogan-ruettelt-am-Kolumbus-Mythos,kolumbus104.html

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/tuerkei/erdogans-geschichtsverstaendnis-muslimische-seefahrer-sollen-amerika-entdeckt-haben-13269005.html

http://www.fr-online.de/panorama/recep-tayyip-erdogan-kolumbus-nur-ein-mythos-,1472782,29058858.html

Der Islam - Verschimmeltes Brot 6 klein

2 Milliarden Muslime

Über grauwolfzauberer

Ich bin zweifellos kein pflegeleichter, unumstrittener Zeitgenosse. Wenn ich in den letzten Jahren gefragt werde, was ich beruflich mache, antworte ich meistens: Ich bin Zyniker - und boshaft bissiger Satiriker. Aber real war ich über viele Jahre Fotokünstler, jetzt allerdings im Rentnerstatus, bin immer noch Lyriker und Erzähler, was nicht häufig vorkommt, denn die meisten Literaten - und ich nehme diese Bezeichnung relativ ernst - sind entweder Erzähler oder Lyriker, selten beides. Ich habe viel veröffentlicht und immer noch mehr Ideen, als ich tatsächlich in Endform verfassen kann. So verfüge ich über ein riesiges Rohentwurfsarchiv, habe mir aber fest vorgenommen, das auf jeden Fall noch in diesem Leben durchzuarbeiten - und noch viel mehr zu veröffentlichen. Ich habe vor langer Zeit Kunst studiert, in Essen und Bremen, war dann ein paar Jahre in der Comercial Werbung tätig, bis mir endlich klar wurde, dass das nicht das war, was ich wirklich machen wollte, dafür habe ich nicht jahrelang Kunst / Fachbereich Fotografie studiert. So begann über kleine Umwege mein Leben als freier Fotograf, wobei ich sehr viel für Musiker, Theaterleute, Tänzer/-innen und mit besonderer Vorliebe für Privatkunden/-innen gearbeitet habe. Ich habe in einer Rockband mitgemacht, Theater und Kabarett gespielt und bin stets meinem geliebten Beruf treu geblieben, - wie meiner langjährigen Lebensgefährtin, die leider viel zu früh verstorben ist. Ich habe nicht so viel Geld gekriegt, wie ich verdient hätte, auch deutlich weniger als viele meiner Kollegen/-innen, war aber überaus glücklich damit, denn ich konnte frei arbeiten und habe eine Menge Spaß dabei erlebt. Ich war und bin ein unbequemer, unangepasster Querdenker, sage nicht bedenkenlos zu allem Ja und Amen, misstraue fertigen Konzepten für das Leben, pflege ausgiebig mein eigenständiges Denken und suche nach allen Infos, die ich kriegen kann, um mir ein wohlüberlegtes Urteil zu bilden. Politischen Systemen und ganz besonders Parteien stehe ich grundsätzlich mit tief verwurzeltem Misstrauen gegenüber, denn sie erstreben nur egomanische Machtansprüche. Den sogenannten "Volksvertretern" bringe ich zu 95% allein abgrundtiefe Verachtung entgegen, weil sie uneingeschränkt nur ihre Interessen aus Machtgier und persönlicher Selbstbereicherung vertreten, aber nicht die Interessen jenes Volkes, dem sie dienen, dessen Nutzen sie mehren sollen, wofür sie sehr gut bezahlt werden. Sie können von mir keinen Respekt erwarten, denn Respekt bekommt man nicht einfach so geschenkt, man muss ihn sich verdienen. Aber ich kann mir selbst bei intensivem Nachdenken keinen Grund vorstellen, warum z.B. bundesdeutsche "Volksvertreter" oder der meisten anderen europäischen Parlamente meinen Respekt verdienen sollten. Auch staatliche Institutionen können mein Vertrauen nicht erwarten. Ich pfeife auf die political correctness und habe kein Problem damit ehemaligen Weggefährten mit nachvollziehbarem Grund kräftig in den Arsch zu treten, wenn sie es verdient haben, bin dabei polarisierend und provokativ, parteiisch und rücksichtslos, - weil und wenn es nötig ist. Ich bin kein Deutscher - kein Ausländer - bekennender Europäer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: